Unsere Spezialitäten

Bio-Brot

Nulla nec lacinia nibh. Duis venenatis et odio Nulla Duis venenatis et odio 

Bio-Dinkelkorn

Der Dinkel ist eine natürliche Weizenform. Der unverfälschte Urahne.

Der Dinkel ist eine natürliche Weizenform. Der unverfälschte Urahne.
Er kann jedoch auch, bei sorgfältiger Aufbereitung, von Personen mit Weizenunverträglichkeit gegessen werden.
Durch die spezielle Aminosäurenzusammensetzung ist er für Weizenallergiker gut verträglich.
Dinkel ist außerdem ökologisch und schützt den Mensch und die Umwelt vor Giftstoffen. Dinkel ist ein guter Weizenersatz und kann bei allen Mehlspeisen anstatt Weizen verwendet werden. Wir produzieren vor allem sehr viel Dinkelbrot. Ein großer Nachteil am Bio-Dinkel ist der Ertrag. Er hat nur ein 5tel des Ertrages von konventionellem, also chemisch gedüngtem, Weizen. Am Biohof Tomic nimmt der Dinkel die zentrale Schlüsselposition ein und bekommt daher die besten Böden.In unserer hofeigenen Geitreideaufbereitungsanlage ist es uns möglich, den Dinkel zu entspelzen, zu reinigen und zu entsteinen. Diese Arbeit erfordert sehr viel Geduld, aber es lohnt sich. Er kann auch nochmals geschliffen werden und so entsteht unser Dinkelreis. Die Bezeichnung lässt sich auf die Zubereitung zurückführen.

Dinkel halbreif geerntet nennt man Grünkern. Er ist sehr schmackhaft und eignet sich
eingeweicht optimal für Aufstriche.

Bio-Weizenkorn

Der Weizen ist das häufigste Getreide in der Brotverarbeitung weltweit. 

Er kann jedoch auch, bei sorgfältiger Aufbereitung, von Personen mit Weizenunverträglichkeit gegessen werden.
Durch die spezielle Aminosäurenzusammensetzung ist er für Weizenallergiker gut verträglich.
Dinkel ist außerdem ökologisch und schützt den Mensch und die Umwelt vor Giftstoffen. Dinkel ist ein guter Weizenersatz und kann bei allen Mehlspeisen anstatt Weizen verwendet werden. Wir produzieren vor allem sehr viel Dinkelbrot. Ein großer Nachteil am Bio-Dinkel ist der Ertrag. Er hat nur ein 5tel des Ertrages von konventionellem, also chemisch gedüngtem, Weizen. Am Biohof Tomic nimmt der Dinkel die zentrale Schlüsselposition ein und bekommt daher die besten Böden.In unserer hofeigenen Geitreideaufbereitungsanlage ist es uns möglich, den Dinkel zu entspelzen, zu reinigen und zu entsteinen. Diese Arbeit erfordert sehr viel Geduld, aber es lohnt sich. Er kann auch nochmals geschliffen werden und so entsteht unser Dinkelreis. Die Bezeichnung lässt sich auf die Zubereitung zurückführen.

Dinkel halbreif geerntet nennt man Grünkern. Er ist sehr schmackhaft und eignet sich
eingeweicht optimal für Aufstriche.

Bio-Roggenkorn

Platzhalter-Text. Ich würde hier einen Text haben

Den Roggen verwenden wir hauptsächlich für unser köstliches Brot.

Wir verzichten auf Hybridsorten  im Anbau und setzen auf robuste, beständige  Bio-Sorten. Der Roggen wird auf unseren Feldern so lange  wie möglich nachgebaut. Nach der Ernte wird der Roggen in der hofeigenen Trocknungsanlage auf 11% Feuchtigkeit getrocknet.  Danach wird er noch von Stroh, Beikräutern und etwaigen Steinen befreit. Im Anschluss ist das Erntegut perfekt für die weitere Verarbeitung vorbereitet und kann zwischengelagert werden. Den Mahlvorgang übernimmt eine Steinmühle die eine äußerst schonende Bearbeitung garantiert. Dabei verlässt der Roggen nie den Hof.  Frisch vermahlen  wandert er in einen Verkaufsbeutel oder wird von unserem Bäcker zu  gschmackigem Brot weiterverarbeitet.

Bio-Haferkorn

Der Hafer ist eine einjährige Frucht. Das bedeutet 

er wird gleich nach dem Winter angebaut und im selben Jahr, im Sommer, geerntet.
Der Hafer ist nicht winterhart. Am Biohof Tomic wird der Hafer in der Spelze geerntet und anschließend geschält. Wie bei allen
Getreidesorten die bei uns geerntet werden wird auch der Hafer nach der Ernte getrocknet, belüftet und anschließend gereinigt.
Dabei befreien wir das Getreide von Stroh, Beikraut und Steinen die bei der Ernte mitwandern.

Der Hafer, lateinisch Avena, ist gegenüber den anderen Getreidesorten öliger. Somit ist es leichter diesen zu quetschen und daraus Flocken zu gewinnen. Durch den hohen Ölgehalt ist es jedoch sehr schwierig Hafer zu mahlen. Deswegen ist uns das nicht möglich. Der Hafer wird bei uns sehr vielseitig eingesetzt. Einerseits als Korn, als Haferflocken aber auch als Mischprodukt in unseren Vierkornflocken oder in den verschiedenen Müslis.

Bio-Buchweizenkorn

Der Weizen ist das häufigste Getreide in der Brotverarbeitung weltweit. 

Er kann jedoch auch, bei sorgfältiger Aufbereitung, von Personen mit Weizenunverträglichkeit gegessen werden.
Durch die spezielle Aminosäurenzusammensetzung ist er für Weizenallergiker gut verträglich.
Dinkel ist außerdem ökologisch und schützt den Mensch und die Umwelt vor Giftstoffen. Dinkel ist ein guter Weizenersatz und kann bei allen Mehlspeisen anstatt Weizen verwendet werden. Wir produzieren vor allem sehr viel Dinkelbrot. Ein großer Nachteil am Bio-Dinkel ist der Ertrag. Er hat nur ein 5tel des Ertrages von konventionellem, also chemisch gedüngtem, Weizen. Am Biohof Tomic nimmt der Dinkel die zentrale Schlüsselposition ein und bekommt daher die besten Böden.In unserer hofeigenen Geitreideaufbereitungsanlage ist es uns möglich, den Dinkel zu entspelzen, zu reinigen und zu entsteinen. Diese Arbeit erfordert sehr viel Geduld, aber es lohnt sich. Er kann auch nochmals geschliffen werden und so entsteht unser Dinkelreis. Die Bezeichnung lässt sich auf die Zubereitung zurückführen.

Dinkel halbreif geerntet nennt man Grünkern. Er ist sehr schmackhaft und eignet sich
eingeweicht optimal für Aufstriche.

Bio-Braunhirse

Platzhalter-Text. Ich würde hier einen Text haben

Bio-Maiskorn

Der Maisanbau prägt Kärnten seit Jahren. Er ist bestimmend in der Fruchtfolge der Getreidebauern.

Die einjährige Pflanze wird Ende April/Anfang Mai gesetzt und muss durch aufwendige Hacktechnik in der Jugendentwicklung unterstützt werden.
Der Mais kann sich als kleine Pflanze nicht sehr gut gegen Beikraut durchsetzen. Dieses würde ihn überwuchern. Meist wird er als Futtergerteide genutzt, doch das glutenfreie Getreide kann viel mehr als nur für die Fütterung bestimmt zu sein.

Am Biohof Tomic bauen wir seit über 5 Jahren selbst Speisemais an, der Sorte Falcone an. Diese bietet eine optimale Voraussetzung für unseren Maisgriess fein, Maisgriess grob und das Maismehl. Die hohe Ausbeute nützt uns sehr. Der leicht süßliche Geschmack macht unsere Maisprodukte unverkennbar schmackhaft. In Zusammenarbeit mit der Thalhofmühle aus Lambichl ist es uns gelungen, eigenen Maisgriess optimal für unsere Kunden aufzubereiten.

Bio-Gewürze

Sie finden bei uns im Sortiment Kümmel, Koriander, Fenchel und Anis.

Diese Produkte bauen wir nicht selber an.
Aufgrund der speziellen Pflege und der hohen Anforderung in der Fruchtfolge kaufen wir diese zu.

Gewürze werden bei uns vor allem für unser schmackhaftes Brot verwendet. Für unser Sauerteigbrot verwenden wir immer die selbe Mischung.
Diese bieten wir auch als Brotgewürz ganz oder gemahlen an.

Bio-Urkörner

Bei uns im Sortiment finden Sie derzeit den Kamut, die Waldstaude, den Einkorn.

Kamut und Einkorn sind sehr stark verwandt mit dem Weizen. Wobei die Waldstaude, auch Johannisroggen genannt, mit dem Roggen verwandt ist.

Seit letztem Jahr versuchen wir Emmer und Einkorn auf unseren Feldern zu kultivieren. Falls das Jahr 2019 und die Ernte gut verläuft möchten wir diese Getreidesorten zu schmackhaften Brot verarbeiten. Am Biohof Tomic versuchen wir immer wieder etwas Neues aus da wir diese Aufgaben spannend finden.

Bio-Müslis

Platzhalter-Text. Ich würde hier einen Text haben

Bio-Sojaöl

Platzhalter-Text. Ich würde hier einen Text haben

Unsere Spezialitäten

Bio-Brot

Nulla nec lacinia nibh. Duis venenatis et odio Nulla Duis venenatis et odio 

Bio-Dinkelkorn

Der Dinkel ist eine natürliche Weizenform. Der unverfälschte Urahne.

Der Dinkel ist eine natürliche Weizenform. Der unverfälschte Urahne.
Er kann jedoch auch, bei sorgfältiger Aufbereitung, von Personen mit Weizenunverträglichkeit gegessen werden.
Durch die spezielle Aminosäurenzusammensetzung ist er für Weizenallergiker gut verträglich.
Dinkel ist außerdem ökologisch und schützt den Mensch und die Umwelt vor Giftstoffen. Dinkel ist ein guter Weizenersatz und kann bei allen Mehlspeisen anstatt Weizen verwendet werden. Wir produzieren vor allem sehr viel Dinkelbrot. Ein großer Nachteil am Bio-Dinkel ist der Ertrag. Er hat nur ein 5tel des Ertrages von konventionellem, also chemisch gedüngtem, Weizen. Am Biohof Tomic nimmt der Dinkel die zentrale Schlüsselposition ein und bekommt daher die besten Böden.In unserer hofeigenen Geitreideaufbereitungsanlage ist es uns möglich, den Dinkel zu entspelzen, zu reinigen und zu entsteinen. Diese Arbeit erfordert sehr viel Geduld, aber es lohnt sich. Er kann auch nochmals geschliffen werden und so entsteht unser Dinkelreis. Die Bezeichnung lässt sich auf die Zubereitung zurückführen.

Dinkel halbreif geerntet nennt man Grünkern. Er ist sehr schmackhaft und eignet sich
eingeweicht optimal für Aufstriche.

Bio-Weizenkorn

Der Weizen ist das häufigste Getreide in der Brotverarbeitung weltweit. 

Er kann jedoch auch, bei sorgfältiger Aufbereitung, von Personen mit Weizenunverträglichkeit gegessen werden.
Durch die spezielle Aminosäurenzusammensetzung ist er für Weizenallergiker gut verträglich.
Dinkel ist außerdem ökologisch und schützt den Mensch und die Umwelt vor Giftstoffen. Dinkel ist ein guter Weizenersatz und kann bei allen Mehlspeisen anstatt Weizen verwendet werden. Wir produzieren vor allem sehr viel Dinkelbrot. Ein großer Nachteil am Bio-Dinkel ist der Ertrag. Er hat nur ein 5tel des Ertrages von konventionellem, also chemisch gedüngtem, Weizen. Am Biohof Tomic nimmt der Dinkel die zentrale Schlüsselposition ein und bekommt daher die besten Böden.In unserer hofeigenen Geitreideaufbereitungsanlage ist es uns möglich, den Dinkel zu entspelzen, zu reinigen und zu entsteinen. Diese Arbeit erfordert sehr viel Geduld, aber es lohnt sich. Er kann auch nochmals geschliffen werden und so entsteht unser Dinkelreis. Die Bezeichnung lässt sich auf die Zubereitung zurückführen.

Dinkel halbreif geerntet nennt man Grünkern. Er ist sehr schmackhaft und eignet sich
eingeweicht optimal für Aufstriche.

Bio-Roggenkorn

Platzhalter-Text. Ich würde hier einen Text haben

Den Roggen verwenden wir hauptsächlich für unser köstliches Brot.

Wir verzichten auf Hybridsorten  im Anbau und setzen auf robuste, beständige  Bio-Sorten. Der Roggen wird auf unseren Feldern so lange  wie möglich nachgebaut. Nach der Ernte wird der Roggen in der hofeigenen Trocknungsanlage auf 11% Feuchtigkeit getrocknet.  Danach wird er noch von Stroh, Beikräutern und etwaigen Steinen befreit. Im Anschluss ist das Erntegut perfekt für die weitere Verarbeitung vorbereitet und kann zwischengelagert werden. Den Mahlvorgang übernimmt eine Steinmühle die eine äußerst schonende Bearbeitung garantiert. Dabei verlässt der Roggen nie den Hof.  Frisch vermahlen  wandert er in einen Verkaufsbeutel oder wird von unserem Bäcker zu  gschmackigem Brot weiterverarbeitet.

Bio-Haferkorn

Der Hafer ist eine einjährige Frucht. Das bedeutet 

er wird gleich nach dem Winter angebaut und im selben Jahr, im Sommer, geerntet.
Der Hafer ist nicht winterhart. Am Biohof Tomic wird der Hafer in der Spelze geerntet und anschließend geschält. Wie bei allen
Getreidesorten die bei uns geerntet werden wird auch der Hafer nach der Ernte getrocknet, belüftet und anschließend gereinigt.
Dabei befreien wir das Getreide von Stroh, Beikraut und Steinen die bei der Ernte mitwandern.

Der Hafer, lateinisch Avena, ist gegenüber den anderen Getreidesorten öliger. Somit ist es leichter diesen zu quetschen und daraus Flocken zu gewinnen. Durch den hohen Ölgehalt ist es jedoch sehr schwierig Hafer zu mahlen. Deswegen ist uns das nicht möglich. Der Hafer wird bei uns sehr vielseitig eingesetzt. Einerseits als Korn, als Haferflocken aber auch als Mischprodukt in unseren Vierkornflocken oder in den verschiedenen Müslis.

Bio-Buchweizenkorn

Der Weizen ist das häufigste Getreide in der Brotverarbeitung weltweit. 

Er kann jedoch auch, bei sorgfältiger Aufbereitung, von Personen mit Weizenunverträglichkeit gegessen werden.
Durch die spezielle Aminosäurenzusammensetzung ist er für Weizenallergiker gut verträglich.
Dinkel ist außerdem ökologisch und schützt den Mensch und die Umwelt vor Giftstoffen. Dinkel ist ein guter Weizenersatz und kann bei allen Mehlspeisen anstatt Weizen verwendet werden. Wir produzieren vor allem sehr viel Dinkelbrot. Ein großer Nachteil am Bio-Dinkel ist der Ertrag. Er hat nur ein 5tel des Ertrages von konventionellem, also chemisch gedüngtem, Weizen. Am Biohof Tomic nimmt der Dinkel die zentrale Schlüsselposition ein und bekommt daher die besten Böden.In unserer hofeigenen Geitreideaufbereitungsanlage ist es uns möglich, den Dinkel zu entspelzen, zu reinigen und zu entsteinen. Diese Arbeit erfordert sehr viel Geduld, aber es lohnt sich. Er kann auch nochmals geschliffen werden und so entsteht unser Dinkelreis. Die Bezeichnung lässt sich auf die Zubereitung zurückführen.

Dinkel halbreif geerntet nennt man Grünkern. Er ist sehr schmackhaft und eignet sich
eingeweicht optimal für Aufstriche.

Bio-Braunhirse

Platzhalter-Text. Ich würde hier einen Text haben

Bio-Maiskorn

Der Maisanbau prägt Kärnten seit Jahren. Er ist bestimmend in der Fruchtfolge der Getreidebauern.

Die einjährige Pflanze wird Ende April/Anfang Mai gesetzt und muss durch aufwendige Hacktechnik in der Jugendentwicklung unterstützt werden.
Der Mais kann sich als kleine Pflanze nicht sehr gut gegen Beikraut durchsetzen. Dieses würde ihn überwuchern. Meist wird er als Futtergerteide genutzt, doch das glutenfreie Getreide kann viel mehr als nur für die Fütterung bestimmt zu sein.

Am Biohof Tomic bauen wir seit über 5 Jahren selbst Speisemais an, der Sorte Falcone an. Diese bietet eine optimale Voraussetzung für unseren Maisgriess fein, Maisgriess grob und das Maismehl. Die hohe Ausbeute nützt uns sehr. Der leicht süßliche Geschmack macht unsere Maisprodukte unverkennbar schmackhaft. In Zusammenarbeit mit der Thalhofmühle aus Lambichl ist es uns gelungen, eigenen Maisgriess optimal für unsere Kunden aufzubereiten.

Bio-Gewürze

Sie finden bei uns im Sortiment Kümmel, Koriander, Fenchel und Anis.

Diese Produkte bauen wir nicht selber an.
Aufgrund der speziellen Pflege und der hohen Anforderung in der Fruchtfolge kaufen wir diese zu.

Gewürze werden bei uns vor allem für unser schmackhaftes Brot verwendet. Für unser Sauerteigbrot verwenden wir immer die selbe Mischung.
Diese bieten wir auch als Brotgewürz ganz oder gemahlen an.

Bio-Urkörner

Bei uns im Sortiment finden Sie derzeit den Kamut, die Waldstaude, den Einkorn.

Kamut und Einkorn sind sehr stark verwandt mit dem Weizen. Wobei die Waldstaude, auch Johannisroggen genannt, mit dem Roggen verwandt ist.

Seit letztem Jahr versuchen wir Emmer und Einkorn auf unseren Feldern zu kultivieren. Falls das Jahr 2019 und die Ernte gut verläuft möchten wir diese Getreidesorten zu schmackhaften Brot verarbeiten. Am Biohof Tomic versuchen wir immer wieder etwas Neues aus da wir diese Aufgaben spannend finden.

Bio-Müslis

Platzhalter-Text. Ich würde hier einen Text haben

Bio-Sojaöl

Platzhalter-Text. Ich würde hier einen Text haben

Besuchen Sie

Unsere Galerie

BROTSORTEN

BESCHREIBUNG

PREISE

Bio-Bauernbrot

Roggenvollkornmehl, Dinkelvollkonrmehl, Hadnmehl, Wasser, Roggensauerteig, Brotgewürz, Salz, Hefe

€4,50/kg

Bio-Dinkelroggenbrot

Dinkelvollkornmehl, Roggenvollkornmehl, Wasser, Roggensauerteig, Brotgewürz,  Salz, Hefe

 €5.-/kg

Bio-Körndlbrot

Roggenvollkornmehl, Weizenvollkornmehl, Wasser, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne,
Roggensauerteig, Brotgewürz, Hefe, Salz

€5.-/kg

Bio-Dinkelbrot

Dinkelmehl extra fein, Wasser, Hefe, Salz

€4.-/Stk

Bio-Roggenbrot

Roggenfeinmehl, Roggenmehl extra fein, Wasser, Roggensauerteig, Brotgewürz

€4,50/kg

Bio-Kleingebäck

Weizenfeinmehl, Wasser,  Hefe, Salz, Sesam oder Mohn

€1.-/Stk

Bio-Dinkelweckerl

Dinkelfeinmehl, Wasser, Hefe, Brotgewürz, Salz

 €1.-/Stk

Bio-Semmel

Weizenauszugsmehl glatt, Wasser, Hefe, Salz

€0,5.-/Stk

NUR FREITAGS:

Bio-Käsestangerl

Weizenauszugsmehl glatt, Wasser, Bio-Käse gerieben, Hefe, Salz

 1,20/Stk

Bio-Kornspitz

Roggenmehl, Weizenmehl, Roggenmalz, Hefe, Leinsamen, Hirse, Salz

 1.-/Stk

Liebe Kunden,

Seit 3. Oktober 2016 erhalten Sie das Brot aus unser hofeigenen Backstube. Von Montag bis Freitag können Sie unser Brot ab 8 Uhr frisch auf unserem Hof einkaufen. Unsere Verkaufszeiten sind von  8-12 Uhr. Sollte es Ihnen in dieser Zeit nicht möglich sein vorbei zu kommen bieten wir Ihnen die Möglichkeit Ihr Wunschbrot auf die Seite legen zu lassen und aus unserer Brotschatzkiste, außerhalb der Öffnungszeiten, zu entnehmen.

für die Bestellung via Whatsapp oder Nachricht
wählen Sie die +43 664 349 210 6

Telefonische Bestellungen nehmen wir gerne
von Montag bis Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr unter
+43 4236 2101 entgegen.

Sie können auch gerne die Möglichkeit unseres Bestellformulars in Anspruch nehmen

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Ihr Biohof Tomic

BROTSORTEN

BESCHREIBUNG

PREISE

Bio-Bauernbrot

Roggenvollkornmehl, Dinkelvollkonrmehl, Hadnmehl, Wasser, Roggensauerteig, Brotgewürz, Salz, Hefe

€4,50/kg


Bio-Dinkelroggenbrot

Dinkelvollkornmehl, Roggenvollkornmehl, Wasser, Roggensauerteig, Brotgewürz,  Salz, Hefe

€5.-/kg

Bio-Körndlbrot

Roggenvollkornmehl, Weizenvollkornmehl, Wasser, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne,
Roggensauerteig, Brotgewürz, Hefe, Salz

€5.-/kg

Bio-Dinkelbrot

Dinkelmehl extra fein, Wasser, Hefe, Salz

€4.-/Stk

Bio-Roggenbrot

Roggenfeinmehl, Roggenmehl extra fein, Wasser, Roggensauerteig, Brotgewürz

€4,50/kg

Bio-Kleingebäck

Weizenfeinmehl, Wasser,  Hefe, Salz, Sesam oder Mohn

€1.-/Stk

Bio-Dinkelweckerl

Dinkelfeinmehl, Wasser, Hefe, Brotgewürz, Salz

 €1.-/Stk

Bio-Semmel

Weizenauszugsmehl glatt, Wasser, Hefe, Salz

€0,5.-/Stk

NUR FREITAGS:

Bio-Käsestangerl

Weizenauszugsmehl glatt, Wasser, Bio-Käse gerieben, Hefe, Salz

1,20/Stk

Bio-Kornspitz

Roggenmehl, Weizenmehl, Roggenmalz, Hefe, Leinsamen, Hirse, Salz

1.-/Stk

Liebe Kunden,

Seit 3. Oktober 2016 erhalten Sie das Brot aus unser hofeigenen Backstube. Von Montag bis Freitag können Sie unser Brot ab 8 Uhr frisch auf unserem Hof einkaufen. Unsere Verkaufszeiten sind von  8-12 Uhr. Sollte es Ihnen in dieser Zeit nicht möglich sein vorbei zu kommen bieten wir Ihnen die Möglichkeit Ihr Wunschbrot auf die Seite legen zu lassen und aus unserer Brotschatzkiste, außerhalb der Öffnungszeiten, zu entnehmen.

für die Bestellung via Whatsapp oder Nachricht
wählen Sie die +43 664 349 210 6

Telefonische Bestellungen nehmen wir gerne
von Montag bis Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr unter
+43 4236 2101 entgegen.

Sie können auch gerne die Möglichkeit unseres Bestellformulars in Anspruch nehmen

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Ihr Biohof Tomic